a2 tagebuch!

Nach intensivem Studium der Audi A2 Gebrauchsanleitung sind wir jetzt über alle Funktionen unseres Autos im Bilde.
Ich kann diese Lektüre nur jedem Besitzer empfehlen. Die Anleitung ist höchst informativ und man erfährt viele -auch wichtige- Dinge, die einem bis dahin noch kein Verkäufer gesagt hat.

Bitte Thema wählen:

13.12.2004

Riss im Scheinwerfer

Bereits zwei Tage nach der Fahrzeugabholung bemerkten wir, daß das linke Scheinwerferglas einen Riss hatte durch den bereits Feuchtigkeit eingedrungen war. Eine Einschlagstelle durch einen Stein war nicht zu erkennen. Wir konnten uns auch an nichts dergleichen erinnern.
Wir reklamierten diesen Mangel deshalb gleich am nächsten Werktag in unserem Autohaus. Dort wurden wir (ohne vorherige Begutachtung -wir haben ja mittlerweile gelernt, daß es bei Audi Magie gibt (siehe "Abholung")!) sofort darauf hingewiesen, daß dies ein Steinschlag ist und deshalb nicht unter die Garantie fällt. Ausserdem hätten wir ja dafür unterschrieben, das Fahrzeug mängelfrei übernommen zu haben. Nur leider konnten wir in dem "mystischen Licht der magischen" Audihallen nicht alles so genau erkennen. Und der Riss war wirklich nur bei genauerer Begutachtung zu sehen!
Nach einigen Diskussionen mit verschiedenen Mitarbeitern entschied schließlich der Senior-Chef des Autohauses, daß der Scheinwerfer am 17.12.2004 auf Garantie gewechselt werden sollte.
Vielen Dank! Ihre Mitarbeiter sollten noch von Ihnen lernen.

06.06.2005

Aus und vorbei....

Seit heute wird er nicht mehr gebaut, der A2.
Schade drum. Audi hat damit ein innovatives und äusserst zuverlässiges Auto (vgl. auch ADAC Pannenstatistik) zu Grabe getragen.

07.05.2005

Mir fehlen die Worte....

Eigentlich wollte ich ja nur mal schnell das grottenschlechte Audi Autoradio vom Typ Chorus II gegen ein neues Sony Standard Autoradio mit CD Wiedergabe austauschen.
4 Wochen später habe ich das auch schon geschafft!
Audi müsste für das, was sie mit den Radioanschlüssen getrieben haben eigentlich bestraft werden! Sie haben da eine wilde Mischung aus Aktiv- und Passivsystem (Lautsprecher Vorne: Passiv; Lautsprecher Hinten: Aktiv) gebastelt. Im Kabelstrang sind keine geschaltenen 12V zu finden und der Radioempfang ist mit einem Alternativradio nur dann wieder ausreichend, wenn man eine sog. Phantomspeisung einbaut. Dazu befindet sich Dauerplus an der Stelle, wo normalerweise Schaltplus zu finden ist. Hab ich noch was vergessen? Ach ja, der Radioschacht ist breiter als ein Standard-Schacht.

Was wird also im Einzelnen benötigt?
Adapterkabel für Teilaktivsysteme mit Mini ISO Anschluss € 30.--
Phantomspeisung für Antenne € 9.--
Blenden für den Radioschacht € 10.--
Stromlaufpläne € 25.--
12V Schaltplus Kosten: Jede Menge graue Haare!

Die 12V Schaltplus habe ich am Bedienteil der Klimaanlage abgegriffen. Wenn man erstmal Stromlaufpläne hat und damit weiß, daß man die Schwarz/Blauen Leitungen anzapfen muß, und diese beispielsweise am Klimaanlagenbedienteil direkt unterhalb des Radios zu finden sind, ist es kein Problem mehr die Leitung zum Radio zu ziehen. Dann nur noch kurz die Leitung für Dauerplus im Adapterkabel korrigiert, die Phantomspeisung in die Antennleitung geklemmt, das Radio in den den Schacht geschoben und die (nicht passenden) Blenden angepasst und links und rechts vom Radio montiert. Und schon hat man wieder Hörgenuss pur!
Danke Audi!
Warum denn einfach, wenns umständlich auch geht, oder?


13.06.2005

Ein halbes Jahr Audi A2

Mittlerweile haben wir die ersten gesicherten Verbrauchswerte.
3 Liter sind in unserer hügeligen Gegend wohl leider nicht zu schaffen. Im Winter waren wir mit 4,1 Liter und seit den Sommerreifen mit rund 3,7 Litern dabei.
Mal schauen, obs noch besser wird.

22.08.2005

Durchschnittsverbrauch von 3,3l erreicht :-))



15.10.2005

Biodieselschaden

Knapp ein Jahr hat es gedauert bis das Biodiesel (RME) eine angeblich biodieselfeste Dichtung des ausdrücklich für Biodiesel freigegebenen Autos zerfressen hat. Aufgefallen ist das in der Werkstatt, als wir den A2 wegen des unter Last plötzlich stotternden Motors zur Reparatur gebracht haben. Das Stottern wurde durch einen zugesetzten Dieselfilter verursacht (OK, hier hat das Biodiesel wohl kräftig nachgeholfen!). Zusätzlich war jedoch -lt. Werkstatt- die Dichtung des Kraftstofffiltergehäuses komplett zerfressen und es wäre nur noch eine Frage der Zeit gewesen, bis Diesel ausgelaufen wäre.
Es wurde zwar alles zu unserer Zufriedenheit repariert, allerdings sollten wir die Kosten zu 100% übernehmen, da der A2 1,2TDI angeblich nicht für Biodiesel freigegeben wäre. Erst nachdem ich die Freigabe durch den Verweis auf die Bedienungsanleitung zum Thema zugelassene Kraftstoffe nachgewiesen hatte, übernahm Audi die Materialkosten für das Filtergehäuse. Trotzdem blieb ein "Schaden" in Höhe von knapp EUR130.-- an uns hängen. Dafür hätte es einiges an mineralischem Diesel gegeben. Die Biodiesel-Rechnung geht leider nicht auf!

Und die Moral von der Geschicht:
Tanke Biodiesel nicht!


10.01.2006

Durchschnittsverbrauch bei 3,7l (Winter!)



23.01.2006

Getriebegeräusche

Besonders der dritte und sehr stark auch der fünfte Gang sind von diesen irgendwie rauh klingenden Geräuschen betroffen. Im vierten Gang herrscht seltsamerweise fast absolute Stille! Die Ursache ist noch unbekannt. Mal sehen, was die Audi Werkstatt dazu sagt.

31.01.2006

Neues Getriebe eingebaut

Seit heute hat unser A2 ein neues Getriebe. Jetzt herrscht beim Fahren wieder Stille :-)
Etwas nachdenklich stimmt mich allerdings die Betreuung durch "unsere" Werkstatt:
Erst wurden wir nicht darüber informiert, daß das neue Getriebe bereits seit 4 Tagen auf den Einbau wartet (der zuständige Sachbearbeiter war zwischenzeitlich in seinen sicherlich wohlverdienten Urlaub gegangen) und dann sollte auch noch das Leihfahrzeug während der Garantiereparatur eines nur ein Jahr alten Autos etwas kosten!
Desweiteren bekamen wir auf die von uns geäusserten Bedenken eines möglichen größeren Schadens wenn wir noch länger mit den stetig lauter werdenden Getriebegeräuschen weiterfahren zur Antwort: "Dann tauschen wir eben noch mehr auf Garantie aus".
Daß größere Schäden erfahrungsgemäß grundsätzlich mitten in der Nacht, auf Autobahnen, im abgelegensten Eck von Deutschland oder an Sonn- und Feiertagen auftreten, wenn weit und breit keine Werkstatt erreichbar ist, daran wird dabei nicht gedacht. Scheinbar ist auschließlich das Auto im Fokus der Werkstatt, nicht aber der Kunde!
Ach ja, und die Frage was dem Getriebe denn nun eigentlich gefehlt hätte, konnte uns auch niemand beantworten. Das war für die Mechaniker schlicht und einfach nicht interessant ("Das haben wir uns nicht angeschaut! Wird ja eh zu Audi geschickt!").
Ich hätte mir bei einem sogenannten Premium Hersteller wie Audi einen deutlich kundenfreundlicheren Service erwartet.
Dafür hätten wir bei der Anschaffung nicht so viel Geld ausgeben müssen. Verbesserungswürdigen Service gibt es bei anderen Fahrzeugherstellern billiger!


13.06.2006

Linke Antriebswelle abgerissen

Ich kanns nicht glauben! Beim Einparken scheppert es mal eben ganz kräftig von Vorne und nichts geht mehr. Der A2 macht keinen Schritt mehr, weder vor noch zurück. Nur noch ein lautes "Schnarren" ist hörbar. Der herbeigerufene Abschleppdienst (beauftragt über den übrigens sehr freundlichen Audi Notdienst) diagnostiziert sehr schnell ein abgerissenes Kugelgelenk der linken vorderen Antriebswelle. Der A2 muß abgeschleppt werden.
Tags drauf erfahren wir, daß das Ersatzteil derzeit leider nicht lieferbar ist. Audi spendiert uns als Leihwagen einen nagelneuen A4 für knapp €106.-- pro Tag. Auch nicht schlecht! Wird ein teures Vergnügen für Audi. Mittlerweile ist das Ersatzteil schon gut eine Woche nicht verfügbar und es kann auch keiner einen Termin nennen. Langsam überlege ich mir, ob wir nicht beim A4 bleiben sollten?! Er fährt sich gar nicht mal schlecht und hat gut 140 Pferdestärken unter der Haube... Und das bei einem Verbauch von etwa 5 Litern Diesel/100km. Alle Achtung....
Allerdings gibt mir die Störanfälligkeit des kleinen A2 langsam wirklich zu denken. Gegen kleinere Probleme sagt ja keiner was. Aber eine zerfressene Dichtung, ein Getriebeschaden und jetzt eine gerissene (!!) Antriebswelle?!? Sowas dürfte eigentlich nicht passieren. Mal schauen, was Audi dazu sagt.

27.06.2006

Endlich repariert

Nach vierzehn Tagen hat es Audi endlich geschafft, die Antriebswelle zu liefern. Die Werkstatt war fix und hat das Ersatzteil sofort eingebaut.
Nun haben wir unseren A2 also wieder. Mal schaun was als nächstes kommt...

28.06.2006

Seltsame Geräusche

Also irgendwas stimmt wieder nicht. Im Teillastbereich bei etwa 60-70km/h sind sehr eigenartige, mahlende oder schnarrende Geräusche vom Getriebe oder der Kupplung zu hören, die man sogar im Gaspedal leicht spüren kann. Es klingt in etwa so, als ob die Zahnräder im Getriebe zu viel Spiel hätten und immer wieder mal kurz greifen und dann wieder auseinandergehen. Das würde erklären, warum das Geräusch nur bei Teillast zu hören ist.
ICH WILL NICHT SCHON WIEDER IN DIE WERKSTATT!!
Audi und Qualität! Zwei Welten treffen aufeinander! So viele schwere Macken hatte nicht mal unser alter Ford!


21.07.2006

Seltsame Geräusche II

Zu den o.g. Geräuschen hat sich mittlerweile bei jeder Bodenwelle ein Quietschen wie von einem alten Federkernsofa gesellt. Ich habe heute einen Termin in der Werkstatt ausgemacht. Am 27.07.2006 wird der A2 wieder einmal zerlegt.
Bei der Gelegenheit soll auch gleich noch eine lose Plastikleiste zwischen Motorblock und Fahrgastzelle neu befestigt, die blasenwerfende Zierleiste am Kofferraum und ein gebrochener Nebelscheinwerfer ersetzt werden.

27.07.2006

Werkstattaufenthalt

Der Werkstattmeister ist etwas ratlos, was die schnarrend- mahlenden Getriebegeräusche anbelangt. Sie werden einfach mal ein Lager (welches das ist, werde ich noch erfragen) auf Verdacht tauschen.
Die "Altes Sofa"-Geräusche konnten sie lokalisieren. Aber auch hierfür muß erst ein Ersatzteil bestellt werden. Der A2 muß also in der Werkstatt übernachten.
Aus Kulanz wurde uns ein kostenloses Leihfahrzeug zur Verfügung gestellt. Unglaublicherweise hätte die Werkstatt sogar den A2 wieder zusammengebaut und morgen erneut zerlegt, nur damit kein Ersatzwagen gestellt werden muß. Ich frag mich wirklich, was da billiger ist!?

28.07.2006

Zurück aus der Werkstatt

Heute um 17:30h haben wir unseren A2 wieder zurückbekommen. Der äusserst freundliche Werkstattmeister erklärte mir sehr genau, was gemacht wurde:
  • Zierleiste ersetzt
  • Nebelscheinwerfer getauscht
  • Plastikleiste unter Motor neu befestigt
  • Linker Stabilisator erneuert (war verantwortlich für die "Altes Sofa"-Geräusche)
  • Auf Verdacht rechtes vorderes Radlager ersetzt
    Mit dem Tausch des Radlagers hat die Werkstatt gehofft, das schnarrende Geräusch zu beseitigen. Leider war es erfolglos. Und so steht uns schon wieder der nächste Werkstattaufenthalt ins Haus. Wir werden ihn wohl mit der ersten Inspektion, die demnächst fällig ist, kombinieren. Ich bin mal gespannt, was Audi zu dem Geräusch als nächstes einfällt.
    Ich muß noch sagen, daß ich diesmal sehr positiv von der Werkstatt überrascht war. Wir wurden als für Audi wichtige Kunden behandelt und über alle Tätigkeiten genau in Kenntnis gesetzt. Dabei war nichts von einem Termin-Zeitdruck oder einer Feierabendstimmung (Freitag Abend: "Ich will jetzt Heim") zu spüren.
    Hier kommt man gerne wieder!
    Und bis auf das schnarrende Geräusch, von dem wir bereits wussten, daß es schwierig werden würde es zu orten-, wurde auch alles zu unserer Zufriedenheit erledigt.

    18.09.2006

    A2 wieder in der Werkstatt

    Eigentlich sollte das ein ganz normaler Inspektionstermin werden. Zusätzlich hat sich der Werkstattmeister einen weiteren Tag für die Suche nach dem "schnarrenden Geräusch" erbeten. Ausserdem ist seit einiger Zeit ein "Klacken" vorne links bei Fahrten über Bodenwellen zu hören. Angeblich deutet das auf einen (schon wieder) defekten Stabilissator hin. Naja, er hat immerhin 2000km gehalten...
    Aus den vereinbarten 2 Tagen sind dann doch vier Tage geworden, da die Werkstatt weder das eine, noch das andere Geräusch lokalisieren konnte. Mit Hilfe der Audi Fehlerdatenbank wurde dann immerhin das "Klacken" beseitigt. Es war irgendeine Plastikbuchse, die gleich nach dem Stabilisator kommt.
    Aber das starke "Schnarren" hat unser A2 immer noch. Auch Audi wusste nicht weiter. Mir wurde empfohlen, das Auto ins Audi Analysezentrum bringen zu lassen. Am 25.09.2006 wäre ein Termin frei. Wie lange es dauert konnte man mir nicht sagen. Eine, zwei, oder auch drei Wochen... Einen kostenlosen Ersatzwagen werde ich in dieser Zeit lt. Audi allerdings nicht bekommen.
    Langsam reicht es mir wirklich!! Wenn Audi schon so einen Schrott baut, dann sollen sie- zumindest in der Garantiezeit- auch gefälligst im vollem Umfang dafür gerade stehen! Ich bin nicht bereit für Audis Bastel- und Probierstunden auch noch in Form eines Leihwagens zu zahlen!
    Der Werkstattmeister muß wohl meine Verärgerung deutlich gemerkt haben, denn am Tag darauf rief er mich an und teilte mir mit, daß ein Techniker vom Analysezentrum am 10.10.2006 zu ihnen in die Werkstatt kommen würde, um sich dem Problem anzunehmen. Sollte ich für den Tag ein Ersatzfahrzeug benötigen, würde man mir eines bereitstellen. Diesen Service bekäme ich allerdings von meinem Autohaus und nicht von Audi! Welche Blamage für Audi!! Schämt Euch!
    Also denn, warten wir den 10. Oktober ab

    26.10.2006

    1. Inspektion

    Wir haben den Termin für die Analyse unseres "Schnarrens" mit der ersten Inspektion zusammengelegt.
    Ergebnis: Inspektion absolut problemlos. Allerdings hat der Aussendienstmitarbeiter von Audi unser "Schnarren" -scheinbar aus ratlosigkeit- als normal deklariert ("Sie haben nur ein Komfort-Problem"). Eine Erklärung, woher das Geräusch kommt und warum es erstmalig nach dem Getriebewechsel aufgetreten ist, habe ich bis heute nicht erhalten. Lediglich zu dem Hinweis "Dieses Geräusch hätten alle Autos mit Dieselmotor" hat sich der Techniker hinreissen lassen. Komisch nur, daß ich es bisher nur bei diesem A2 gehört habe... Eine Zusage, daß durch dieses Geräusch nicht doch einmal ein Schaden entstehen würde, könne und wolle man uns nicht geben.
    Da fehlen einem echt die Worte!
    Ach ja: Die Inspektionskosten belaufen sich auf knapp €220.-- ohne Motoröl inkl. Bremsflüssigkeitswechsel.

    01.11.2006

    Ölfleck in der Garage

    Habe heute beim Reifenwechsel einen Ölfleck unter dem Motor in der Garage entdeckt. Tropft ganz schön heftig! Motoröl ist es nicht. Habe kein gutes Gefühl bei der Sache. Sieht nach Hydrauliköl aus der Servolenkung oder dem Gangsteller aus.
    Der A2 wird morgen in der Werkstatt vorgefahren.
    Wir haben von diesem Auto langsam die Nase voll und beschweren uns schriftlich bei Audi über die schlechte Qualität.

    02.11.2006 Teil I

    Werkstatt

    Die Werkstatt diagnostiziert eine Undichtigkeit an der Lenkung, bestellt ein Ersatzteil und schickt uns mit dem Hinweis "Mit diesem Problem können Sie nicht liegenbleiben" wieder weiter. Irgendwie habe ich ein komisches Gefühl dabei. Aber gut, die von der Werkstatt sind die Fachleute, nicht ich!

    02.11.2006 Teil II

    A2 ist wieder einmal fahrunfähig...

    Auf dem Weg von der Werkstatt nach Hause war es dann soweit: Wir sind liegengeblieben (was ja lt. Werkstatt nicht passieren würde...).
    Der A2 schaltet nicht mehr, die Anzeige für das Abgaskontrollsystem leuchtet dauerhaft, und die des Vorglühsystems blinkt. Wieder einmal bemühen wir die Audi Hotline und lassen den A2 in seine zweite Heimat -die Werkstatt- bringen.
    Meiner Beschwerde an Audi von gestern schicke ich noch einen Nachtrag mit der Aufforderung zur Rückabwicklung des Kaufvertrags hinterher. Wir haben kein Vertrauen mehr in die Sicherheit & Qualität dieses Autos sowie in die Zuverlässigkeit der Werkstätten.

    06.11.2006 Teil I

    Die Diagnose

    Der Werkstattmeister ruft uns an, und teilt uns mit, daß der Gangsteller -wie von mir vermutet- undicht sei. Das Ersatzteil sei bestellt und müsste morgen eintreffen. Wir bekämen unser Auto morgen Abend wieder.

    06.11.2006 Teil II

    Frust & Rechtsanwalt

    Der Rückabwicklungsgedanke ist nun besiegelt, und wir gehen damit noch heute zum Rechtsanwalt, der die Abwicklung für uns durchführen soll. Bleibt zu hoffen, daß sich Audi nicht querstellt und es auf einen Prozess ankommen lässt. Allerdings sind wir fest entschlossen, dies bis zum Ende durchzuziehen. So miese Qualität habe ich noch bei keinem anderen Hersteller erlebt.
    Nach dem Rechtsanwaltstermin haben wir unseren A2 wieder aus der Werkstatt abgeholt. Scheinbar fährt er wieder. Aber aus dem Motorraum ist ein fast ständiges Surren zu hören. Vermutlich ist es eine Hydraulikpumpe. Normal ist das sicher nicht!
    Wir sind bestärkt in dem Gedanken, daß es richtig ist, sich von diesem Auto zu trennen.

    09.11.2006

    Mir fehlen die Worte...
    Schon wieder Probleme mit der Schaltung

    Die Schaltung funktioniert nicht richtig! Beim Umschalten vom Automatik in den Tiptronic Modus schaltet der A2 auf einmal einen Gang niedriger. Naja, war zwar noch nie so, aber wenns denn so sein soll?! Das Problem ist nur, daß man dann in keinen höheren Gang mehr schalten kann. Im Gegenteil: Wenn wir versuchen höher zu schalten, geht der A2 in den nächsten niegrigeren Gang! Also Überholvorgang abbrechen, wieder einscheren und reumütig in den automatischen Modus zurückkehren. Das automatische Schalten funktioniert ja scheinbar noch. Oder doch nicht? Oder schon? Können wir uns darauf verlassen, oder besser nicht? Was passiert beim Kickdown? Wird dann vielleicht der Rückwärtsgang bei voller Fahrt eingelegt?
    Das ist mir alles zu unsicher! Dieses Auto stellt meines Erachtens eine Gefahr für uns und Andere dar und sollte in diesem Zustand keinen Meter mehr bewegt werden. Und so lassen wir es wieder mal in die Werkstatt abschleppen.
    Ich hoffe die Rückabwicklung geht schnell über die Bühne. In der Zwischenzeit werden wir uns irgendein €500.-- Auto kaufen und warten bis wir unser Geld von Audi zurückhaben um uns ein -im Gegensatz zum A2- verkehrstaugliches Auto zu beschaffen.

    10.11.2006

    Zurück aus der Werkstatt

    Diesmal war das Potentiometer des Wählhebles verantwortlich für die Fehlfunktion der Schaltung.
    Der A2 läuft (im Moment) wieder.

    Aber ist da jetzt nicht auf einmal so ein Pochen in Linkskurven in den Pedalen zu spüren?
    Dann warten wir mal auf den nächsten Fehler...

    14.11.2006

    Rechtsanwalt

    Das Schreiben unseres Rechtsanwalts mit dem Rückabwicklungsgesuch dürfte heute bei unserem Händler eingegangen sein. Termin für Audi ist der 20.11.2006. Bin gespannt, wie kundenfreundlich die Antwort ausfällt.

    15.11.2006

    Audi Kundenbetreuung

    Ein freundlicher Herr von der Audi Kundenbetreuung meldet sich heute -nur knapp zwei Wochen nach meiner Beschwerde vom 02.11.2006- bei mir, um sich für die entstandenen Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und mir gleichzeitig mitzuteilen, daß für die Rückabwicklung des Kaufvertrags -entgegen der angeblich weit verbreiteten Meinung- nicht Audi, sondern der verkaufende Händler zuständig sei. Na, dann haben wir ja alles richtig gemacht :-). Audi würde dem Händler ggf. einen Ausgleich zahlen. Mehr allerdings nicht.

    21.11.2006

    Rückabwicklung Kaufvertrag abgelehnt

    Heute haben wir das Antwortschreiben auf unser Rücknahmegesuch des Händlers erhalten, bei dem wir den A2 gekauft haben: Er lehnt die Rückabwicklung (erwartungsgemäß) ab, da ja alle Fehler immer erfolgreich beseitigt wurden.
    Dann müssen wir jetzt doch tatsächlich vor Gericht mit unserem Anliegen. Ein Gutachter ist bereits beauftragt.

    16.12.2006

    Probefahrt A2 1.4 TDI

    Da bietet doch tatsächlich ein Händler ganz in unserer Nähe einen A2 1.4TDI zum Verkauf an:
  • EZ 09/2005
  • 11500 km
  • Style Paket
  • + 1 Satz neuer Winterreifen auf Stahlfelge
  • VB 14995.-- inkl. 1 weiteres Jahr Gebrauchtwagengarantie (nicht die Car Life Plus von Audi!)

    Klingt soweit ganz gut, aber die Probefahrt war ernüchternd: "Dieser Motor ist vielleicht ein rauher Geselle!!" Wenn man den weichen 1.2er gewohnt ist kommt einem der 1.4er wie Rüttler vor. Auch auf einige weitere Annehmlichkeiten, wie Bordcomputer, Winterpaket & Sitzheizung müssten wir verzichten. Na, das wird wohl eher nichts werden. Schade! Wär evtl. eine Alternative gewesen.

    05.01.2007

    Probefahrt Mercedes A 180CDI

    Heute haben wir unseren Wunsch-Elch getestet. 100km über Stock und Stein, Autobahn, Landstrasse und Stadt.
    Erster Eindruck: Naja!
    So recht überzeugen konnte der A Mercedes nicht. Relativ hoher Verbrauch (6,4l/100km) und seine 80KW bringen nicht unbedingt mehr Spaß als die 30KW von unserem A2.
    Was ich als besonders "billig" empfunden habe, ist das hässliche Orange der Armaturenbeleuchtung. In Kombination mit den hohen Anschaffungspreisen glaube ich nicht, daß es eine A-Klasse werden wird.
    Aber was dann ????

    14.01.2007

    Opel Meriva?

    Langsam kristallisiert sich ein neuer Favorit als Ersatz für den A2 heraus: Ein Opel Meriva.
    Opel ist bisher für mich nie so recht in Frage gekommen. Aber was spricht eigentlich dagegen? Das schlechte Image aus Manager Lopez Zeiten?
    Über die Qualität hat man die letzten 2-3 Jahre eigentlich nichts negatives mehr gehört.
    Also hab ich mir flux mal meinen Wunsch Meriva konfiguriert und ich muß sagen, auch der Preis ist in Ordnung.
  • Meriva Edition
  • 1,6l Twinport Ecotec Motor, 77KW
  • Durchschnittsverbrauch 6,7l/100km
  • Zweischicht Mineraleffekt Lackierung
  • Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar
  • Funktionspaket
  • Halogen Abbiege- und Kurvenlicht
  • Klimaautomatik
  • Sitzheizung
  • Technik Paket (Bordcomputer, Parkpilot und Tempomat)

    Und das zum Preis von €16884.--. Da kann man nicht meckern. Für eine vergleichbare A-Klasse müsste man nochmal gut €8000.-- drauflegen.
    Mal schauen, ob ich für diese Woche irgendwo noch eine Probefahrt organisieren kann.

    15.01.2007

    Händler stimmt Rückabwicklung des Kaufvertrags zu

    Endlich eine Entscheidung! Unser Audi Händler hat sich nach Vorlage eines Gutachtens und Androhung der Klage bereit erklärt, den A2 zurückzunehmen. Die genauen Modalitäten müssen zwar noch geklärt werden, aber endlich ist Licht am Ende des Tunnels zu sehen.
    Das Gutachten war aber auch vernichtend:
    - Weitere Schäden am Antriebsstrang sind zu erwarten
    - Die Häufigkeit und Art der Schäden ist untypisch
    - Nach wie vor liegt ein nicht behobener Schaden am Motor oder Getriebe vor
    - Der A2 ist nur bedingt verkehrssicher
    Resumee: Das Fahrzeug entspricht nicht dem Stand der Technik.

    19.01.2007

    Probefahrt Opel Meriva 1.6 Twinport

    Heute haben wir uns einen Opel Meriva mal im Original angesehen. Optisch und funktionell entspricht er voll unseren Vorstellungen und Erwartungen. Er wirkt robust, man sitzt bequem und er bietet sehr viel Platz. Ausstattungstechnisch lässt er keine Wünsche offen.
    Eigentlich wäre ja alles toll, wenn da nicht noch die Probefahrt gewesen wäre! Einen derartig lahmen Motor habe ich ja noch nie gefahren! Da war die Mercedes A Klasse vor kurzem ja eine Rennsemmel dagegen! Wo der Opel die 104PS versteckt wird mir für immer ein Rätsel bleiben. Unser A2 im ECO Modus mit seinen 41PS lässt dieses Auto jedenfalls problemlos links liegen.
    Wir hoffen jetzt, daß ein Dieselmotor diese Enttäuschung wieder wett machen kann. Vorraussichtlich am kommenden Montag können wir einen Meriva mit 1,7l CDTI Motor mit 125PS probefahren. Wenn der auch so lahm ist, haben wir wieder ein Problem....

    19.01.2007

    Einigung in Sicht

    Nach einigen Verhandlungen haben wir uns mit unserem Audihändler auf eine Nutzungsentschädigung von 0,55% vom Kaufpreis pro 1000km bei der Rücknahme des Fahrzeugs geeinigt. Das enstpricht beim derzeitigen Kilometerstand von 39500 einem Abzug in Höhe von ca. €4834.--.
    Jetzt muß nur noch unsere Rechtschutzversicherung zustimmen und dann geht die Aera Audi A2 1.2TDi zu Ende.

    22.01.2007

    Probefahrt Opel Meriva 1.7CDTI

    Was soll ich viel dazu sagen: Das ist er!!
    Der Motor hat Kraft ohne Ende (absolut kein Vergleich zum Benzinmotor vom 19.01.2007) und die Geräuschentwicklung hält sich in Grenzen.

    Damit steht unser nächstes Auto fest:
  • Meriva Edition
  • 1.7CDTI Motor, 92KW
  • Durchschnittsverbrauch 5,4l/100km
  • CO2-Emission: 146g/km
  • Farbe: Lichtsilber
  • Klimaautomatik
  • Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar
  • Sitzrücklehne, Beifahrersitz, vorklappbar
  • Reserverad Stahl
  • Klimaautomatik
  • Sitzheizung
  • Technik Paket (Bordcomputer, Parkpilot und Tempomat)
  • Navigationssystem CD70
  • 4 Jahre Garantie
  • Inkl. 2 Inspektionstermine
  • Inkl. Leistungspaket: Voller Tank, Fußmatten, Verbandskasten, Warndreieck, Warnweste, Überführung & Zulassung

    Derzeit liegt mir ein Angebot für ein Neufahrzeug in Höhe von €21572.-- vor. Nicht gerade billig, aber meiner Ansicht nach preiswert :-)

    01.02.2007

    Autohaus macht Rückzieher

    Unser Audihändler hat heute einen Rückzieher in Sachen Rücknahme des A2 gemacht. Die Kosten, die bereits entstanden sind und von ihnen übernommen werden müssten, sind für sie wirtschaftlich nicht mehr darstellbar.
    OK, auch eine Entscheidung. Unsere Klage ist bereits fertig und wird morgen zugestellt. Dann muß wohl das Gericht entscheiden. Scheinbar sind diese zusätzlichen Kosten dann wirtschaftlich wieder darstellbar?!

    Am Samstag werden wir den Meriva bestellen. Sobald wir ihn haben, wird der A2 bis zur richterlichen Entscheidung stillgelegt.

    02.02.2007

    Meriva belegt Platz 1 beim TÜV Report 2006

    Die "Goldene Plakete" für das Fahrzeug mit den wenigsten Mängeln geht an den Opel Meriva. Nur 1,8% wiesen Mängel auf. Der Industriedurchschnitt lag bei 5,9 Prozent.
    Das bekräftigt natürlich nochmals unsere Entscheidung für Opel.
    Den gesamten Bericht können Sie -hier- nachlesen.

    03.02.2007

    Kauf Opel Meriva

    Heute haben wir unseren "Neuen" bestellt. Nur mit der Farbe sind wir uns noch nicht zu 100% sicher. Der Händler meinte, wir hätten noch gut 14 Tage Zeit uns anders zu entscheiden. Danach müssen wir mit dem Lichtsilber leben.
    Hoffentlich haben wir mit dem Opel mehr Glück, als wie mit dem Audi. Anfang bis Mitte März ist der vorraussichtliche Liefertermin. Danach wird der A2 bis zur Entscheidung des Gerichts stillgelegt.
    Ach ja: Der Händler sagte uns zu, daß die kostenlose Leihstellung eines Ersatzfahrzeugs während Werkstattaufenthalten bei ihnen selbstverständlich wäre!
    Noch ein Pluspunkt gegenüber Audi ;-)

    21.03.2007

    Meriva ist da!

    Heute haben wir unseren Meriva bekommen. Die Aera Audi A2 geht damit langsam zu Ende. Schade drum! Es hätte eigentlich alles so schön werden können...
    Nun steht der A2 eingemottet in der Garage und wartet auf die Entscheidung des Gerichts.

    05.04.2007

    Gerichtstermin steht fest

    Am 25.04.2007 soll nun richterlich entschieden werden, ob unserer Klage auf Rückabwicklung des Kaufvertrags stattgegeben werden kann, oder nicht.
    Der Richter empfiehlt eine gütliche Einigung. Falls diese nicht gefunden wird, findet gleich im Anschluß die Hauptverhandlung statt. Danach ist diese Angelegenheit endlich ausgestanden.
    Aber egal wie die Verhandlung zu Ende geht: Es wird immer schade um dieses Auto sein. Wenn es nur zuverlässig fahren würde, wäre es unser Freund auf lange Zeit geblieben.

    25.04.2007

    Gerichtsverhandlung

    Von wegen "Ausgestanden". Der Richter ordnete die Erstellung eines weiteren Gutachten an, nachdem sich unser Audihändler in keinster Weise verhandlungsbereit gezeigt hatte. Von unserer Seite hätte es durchaus eine Einigung geben können, aber nicht durch auschließliches Entgegenkommen unsererseits.
    Nunja, jetzt müssen weitere €3000.-- (!!) investiert werden, um den Sachverständigen zu bezahlen. Die Gesamtkosten liegen damit bereits auf Kleinwagen-Niveau.

    Meine Enttäuschung über Audi wächst und wächst! Schlechte Qualität (was ich mittlerweile schon von einigen Seiten gehört habe) und dazu noch ein Service, der den Namen "Service" eigentlich gar nicht verdient hat! Wenn man schon Fehler macht, dann muss man auch dazu stehen! Auch wenn man "Audi" heisst.

    17.07.2007

    Termin mit Gerichtsgutachter

    Kaum drei Monate nach der Gerichtsverhandlung hat sich auch schon der Gutachter gemeldet, um einen Ortstermin für die Fahrzeugbesichtigung zu machen. Vorraussichtlich Ende Juli wird also wieder etwas vorangehen.
    Es ist schon fast unglaublich wie lange sich das alles zieht. Ich will diesen Audi nur noch loswerden!! Egal ob er nun vom Händler zurückgenommen werden muss oder nicht. Mir ists egal! Sollte der Gutachter die Mängelfreiheit des A2 feststellen, kann ich ihn ja auch beruhigt privat verkaufen..

    !! EINMAL AUDI NIEMEHR AUDI !!


    03.08.2007

    Gerichtsgutachter

    Heute war er also der große Tag: Der vom Gericht bestellte Gutachter hat bei einem Ortstermin zusammen mit einem Vertreter meines freundlichen Audi Händlers und mir unseren A2 besichtigt und probegefahren. Der A2 war richtig gut in Form und hat geknirscht, geruckelt, geklopft und geschnarrt, was er nur konnte. Leider hat sich der Gutachter zu keinem Kommentar hinreissen lassen, sodass ich absolut nicht einschätzen kann, wie er das alles beurteilt. Er meinte nur, er müsse jetzt auf jeden Fall noch ein Vergleichsfahrzeug fahren, bevor er das Gutachten erstellt. Der mitanwesende Meister von unserem Audihaus meinte zum Schluss, die Geräusche wären ihm zwar von anderen A2s bekannt, allerdings hätte er sie noch nie derartig stark gehört.
    Na dann lassen wir uns mal überraschen, was dabei herauskommt.
    Im Herbst gehts in die nächste Runde...

    15.10.2007

    Gutachten fertig

    Nach 2,5 Monaten Wartezeit wurden wir benachrichtigt, dass das Gutachten nun endlich fertigestellt sei und diese Woche an das Gericht abgeschickt wird. Es hätte sich leider verzögert, "da es sich als schwieriger als erwartet erwiesen hätte, ein Vergleichsfahrzeug für eine Probefahrt aufzutreiben!" Welch eine Überraschung!
    Dann warten wir jetzt mal auf die Zustellung des Gutachtens und auf unseren nächsten Gerichtstermin.
    Bis dann...

    06.11.2007

    A2 nicht betriebssicher

    Ja was soll man zu diesem Gutachten sagen: Grundsätzlich stimmt uns der Gutachter zu, dass am Fahrzeug noch Mängel vorhanden sind. Allerdings geht er sogar noch etwas darüber hinaus und stellt fest, dass diese Mängel im Rahmen einer "normalen" Reparatur nicht zu beseitigen sind. In seiner Zusammenfassung spricht er sogar davon, dass dieser Fahrzeugtyp konstruktionsbedingt niemals mängelfrei sein kann. Hierfür wären umfangreiche konstruktive Veränderungen notwendig. Der nächste Ausfall unseres A2 wäre nur eine Frage der Zeit. Die Betriebssicherheit sei nicht gegeben! Die Rücknahme des Fahrzeugs durch unseren Händler wird ausdrücklich empfohlen, da das Fahrzeug ohne konstruktive Veränderungen immer wieder Mängel aufweisen würde.
    Damit ist der Fall wohl klar, lieber Herr Kommissar!
    Und wir warten weiter geduldig auf den abschließenden Richterspruch.

    21.11.2007

    Audi Händler zweifelt am Gutachten

    Heute haben wir ein Schreiben vom gegnerischen Rechtsanwalt bekommen, in dem das vom Gericht beauftragte Gutachten angezweifelt wird. So ganz klare Äusserungen enthält es zwar nicht, allerdings gibt man uns zu verstehen, dass -falls wir nicht auf ein bestimmtes Angebot eingehen- der Anwalt das Gutachten im Einzelnen zerlegen wird.
    Die wollen es scheinbar wirklich wissen!
    Na gut! Auf in die nächste Runde.

    19.12.2007

    Gericht setzt weiteren Verhandlungstermin fest

    Und wieder haben wir Post vom Gericht erhalten. Am 23.01.2008 soll die mündliche Verhandlung stattfinden. Der Gutachter ist ebenfalls geladen. Ich vermute mal, damit ihm der gegnerische Rechtsanwalt das Gutachten "zerlegen" kann (siehe 21.11.2007).
    Ich finde es von Audi schon sehr mutig so weit zu gehen! Denn wenn wir den Prozess tatsächlich gewinnen sollten und diese ganze Geschichte irgendwie einmal publik werden würde, könnte der Schaden durch den Imageverlust für unseren Händler -und damit auch für Audi selbst- mit Sicherheit nicht unerheblich sein.
    Naja, die werden sich dabei schon was gedacht haben. Oder auch nicht...

    An dieser Stelle möchte ich allen treuen Lesern dieses Tagebuchs und Fans des A2 ein frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins neue Jahr Wünschen!
    Machts Gut! Bis bald.


    22.12.2007

    Gericht schlägt Vergleich vor

    Wieder einmal gibt es Post vom Gericht. Diesmal schlägt das Gericht einen Vergleich vor. Wir sollen eine Nutzungsentschädigung in Höhe von 0,45% vom Kaufpreis pro 1000km bezahlen. Die bisher angefallen Kosten sollen im Verhältnis 17 (wir) : 83 (Audi) geteilt werden. Diesem Vorschlag liegt zu Grunde, dass das Gericht nach dem derzeitigem Kenntnisstand davon aussgeht, dass wir zu Recht den Rücktritt vom Kaufvertrag ausgesprochen hätten, und die Rückabwicklung zu Unrecht verweigert wurde.
    Aus unserer Sicht ist der Vergleich akzeptabel. Es gibt zwar noch ein paar Dinge zu klären (insbesondere die Zustimmung zur Kostenübernahme durch unsere Rechtschutzversicherung und einem vermeintlichen Rechenfehler zu unseren Ungunsten!), aber dann könnte die Angelegenheit endlich abgeschlossen werden. Jetzt sind wir sehr gespannt, ob die gegnerische Seite dem Vergleich auch zustimmt. Ich vermute mal eher nicht.
    Wir werden sehen...

    11.01.2008

    Korrigierter Vergleichsvorschlag

    Nachdem wir den vorsitzenden Richter auf einen Rechenfehler in seinem Vergleichsvorschlag aufmerksam gemacht haben, ist heute der korrigierte Vergleichsvorschlag gekommen. Im Prinzip entspricht er dem Vorschlag vom 22.12.2007, allerdings wurde die Kostenaufteilung angepasst.
    Die Kosten sollen im Verhältnis 5 (wir) : 95 (Audi) aufgeteilt werden.
    Die gegnerische Seite hat dem alten Vergleich mittlerweile zugestimmt (vermutlich wegen des Rechenfehlers zu ihren Gunsten). Schauen wir mal, ob sie auch dem neuen Vorschlag zustimmen. Wir sind jedenfalls einverstanden. Dann hätte diese Sache endlich ein Ende!

    21.01.2008

    Vergleich ist angenommen!

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder!!
    Die Gegenpartei hat den korrigierten Vergleichsvorschlag akzeptiert. Damit ist die Angelegenheit endlich ausgestanden!
    Nun fehlt uns noch die schriftliche Bestätigung des Gerichts und dann geht der Audi A2 gegen Zahlung des Kaufpreises abzüglich der vereinbarten Nutzungsentschädigung an unseren Händler zurück.
    Ich kanns noch gar nicht richtig glauben...
    Werde weiter berichten.


    19.02.2008

    Rückgabe des A2 am 21.02.2008

    Am kommenden Donnerstag soll es nun soweit sein: Wir geben unseren A2 an den Händler zurück. Dieser hat uns mittlerweile telefonisch erklärt, dass sie großzügigerweise auf weitere Schritte verzichtet hätten, damit wir nicht noch mehr Ärger bekommen. Aus reiner Nächstenliebe hätten sie deshalb darauf verzichtet, das vom Richter in Auftrag gegebene Gutachten anzufechten und den Vergleichsvorschlag angenommen.
    Danke, Danke liebes, liebes Autohaus!! So viel Entgegenkommen hätte ich gar nicht von Euch erwartet. Vor allem wo wir doch so kurz davor standen den Prozess gegen Euch auf der ganzen Linie zu verlieren...
    Ich werde ein Denkmal für Euch errichten! Genau an der Stelle, an der der A2 jetzt fast über Jahr gestanden hat. Oder besser dort, wo wir zum Ersten, Zweiten oder zum Dritten Mal liegengeblieben sind? Oder doch lieber dort, wo der A2 zum ersten Mal zwei Wochen in der Werkstatt war? Oder, oder, oder...??
    Danke! Meinen nächsten Audi kaufe ich ganz bestimmt wieder bei Euch!

    21.02.2008

    Rückgabe des A2 abgeschlossen

    Es ist vollbracht! Wir haben heute unseren A2 an den verkaufenden Händler gegen Erstattung des Kaufpreises abzüglich einer Nutzungsentschädigung in Höhe von 10Ct pro gefahrenen Kilometer rückübereignet!
    Damit geht die Ära Audi A2 bei uns nach über einem Jahr des prozessierens endgültig zu Ende.
    Irgendwie war es schon ein komisches Gefühl den Kleinen dort auf dem Hof zu lassen. Er war etwas Besonderes! Und das in vielerlei Hinsicht (wenn auch nicht immer im positiven Sinne!): Design, Verbrauch, Technik, Zuverlässigkeit, Preis...
    Wer auch immer den A2 künftig fahren wird: Wir wünschen ihm/ihr viel Spass und vor allem mehr Glück als wir damit hatten!

    Nachdem dies nun vermutlich der letzte Eintrag ins A2 Tagebuch war, möchte ich mich bei allen treuen Lesern (und davon gibt es so einige, wie ich gehört habe) bedanken. Machts Gut! Und schaut doch auch mal auf meinen anderen Internetpräsenzen vorbei:
  • Opel Meriva
  • Reiseberichte Online
  • 8BitMuseum

  • Ciao! Machts gut!

    Ende des Tagebuchs


    10.09.2008

    Blast from the past

    Da denkt man an nichts schlechtes, als plötzlich Post vom Volkswagen Versicherungsdienst ins Haus flattert. Sie teilen uns mit, dass sie heute "zu unserem Schaden bedingungsgemäß im Namen des Versicherer(s) folgende Zahlung geleistet hätten:"
    Betrag: EUR843.--
    Empfänger: Ein Autohaus in Buggingen

    Scheinbar hat der A2 erneut Probleme verursacht. Die Rechnungshöhe lässt auf den Gangsteller schließen. Tja, es nimmt wohl kein Ende. Tut mir wirklich Leid für den neuen Besitzer! Wenn sie diese Zeilen hier zufällig einmal lesen sollten, dann melden Sie sich doch bitte bei mir. Ich würde wirklich gerne wissen, wie es mit dem A2 weitergegangen ist.
    Den Volkswagenversicherungsdienst haben wir übrigens nach diesem Schreiben erneut darauf hingewiesen, dass wir nicht mehr Eigentümer dieses Fahrzeugs sind. Widerwillig und nur nach mehrmaliger ausdrücklicher Aufforderung und Bestätigung hat man uns danach aus dem Stammsatz gelöscht...